Therapieangebote
Kinesio-Taping

Kinesio-Taping

Applikation eines Gewebebandes auf die Haut zur Schmerzlinderung,
Muskelentspannend oder –aktivierend, Stoffwechsel anregend.

Bei dieser medikamentenfreien Behandlungsmethode wird ein sehr dehnbares und selbstklebendes Gewebeband auf der Haut appliziert. Je nach Anlage des Tapes wird eine schmerzlindernde, anregende, entspannende oder abschwellende Wirkung erzielt. Dabei wirkt es schmerzlindernd, je nach Bedarf Muskel- entspannend oder -aktivierend und Stoffwechsel anregend. Die Bewegungsfreiheit wird dabei nicht eingeschränkt.

Bei folgenden Krankheitsbildern können Kinesiotapes mit sehr großem Erfolg eingesetzt werden:

  • Halswirbelsäulenbeschwerden
  • Kopfschmerz, Schwindel, Migräne
  • Schulter-Arm-Beschwerden
  • Carpaltunnelsyndrom
  • Hexenschuss, Ischias-Problemen, Bandscheibenvorfall
  • Hemmungen im Blut- und Lymphkreislauf (z.B. Ödeme, Hämatome)
  • ISG (Iliosacralgelenk-) Problemen
  • Hüft- und Kniegelenksarthrose
  • Sprunggelenksverletzungen
  • Fersensporn

Weitere Verfahren der Physiotherapie